Absturz

Absturz

aus SMikipedia, der freien Wissensdatenbank

Ein Absturz im Zusammenhang mit Sadomasochismus bedeutet, dass bei einem Teilnehmer während oder nach einem Fehlspiel unabsichtlich überwältigende, negative Gefühle ausgelöst werden.

Zeitpunkt

Ein Absturz kann während oder unmittelbar nach einem Spiel auftreten, wenn die ausgelösten, negativen Gefühle für den Betroffenen sofort überwältigend sind.

Unter Umständen kann nach einem Spiel bei einem der Beteiligten ein dumpfes oder ähnlich negatives Gefühl zurück bleiben, das sich erst nach Tagen, Wochen oder Monaten in ein überwältigendes, negatives Gefühl wandelt und verspätet einen Absturz auslöst.

Gründe für einen Absturz

Der Gründe für einen Absturz können darin liegen, dass

  • beim Betroffenen eine seelische Grenze aufgrund falscher Voraussetzungen überschritten wurde (siehe Absprache),
  • während eines Spiels zufällig ein Trigger getroffen wird,
  • der Betroffene selbst seine eigenen Grenzen überschritten hat, beispielsweise aufgrund seiner erhöhten Risikobereitschaft oder aufgrund einer Selbstüberschätzung,
  • die Teilnehmer im Vorfeld (einvernehmlich) ein Grenzspiel oder eine Grenzüberschreitung vereinbart haben und das Spiel jedoch nicht die erwarteten oder vermuteten Gefühle auslöste,
  • ....

Folgen eines Absturzes

Die Folgen eines Absturzes hängen von der seelischen Stabilität des Betroffenen ab, von seinem Umfeld und von der Art des als überwältigend empfundenen Gefühls:

  • Wut, Verzweiflung, Trauer oder Depressionen können die Folge sein,
  • die eigene Person oder der (Spiel-) Partner wird in Frage gestellt,
  • die eigenen sadomasochistischen Neigungen werden in Frage gestellt,
  • in der Vergangenheit zurückliegende Erlebnisse können wieder oder erstmals bewusst werden, unter Umständen auch dann, wenn die Erlebnisse nicht im Zusammenhang mit dem Fehlspiel stehen,
  • ...

Umgang mit einem Absturz

Wie sich sadomasochistisch-interessierte Menschen nach einem Absturz verhalten ist unterschiedlich und hängt zum Teil auch von der Schwere des Absturzes ab:

  • Einige sadomasochistisch-interessierte Menschen ziehen sich zurück, um die Folgen des Absturzes alleine zu bewältigen.
  • Für viele sadomasochistisch-interessierte Menschen ist der Austausch mit dem (Spiel-) Partner die wichtigste Hilfe den Absturz zu verarbeiten.
  • In einigen Fällen nimmt der Betroffene therapeutische Hilfe in Anspruch (siehe auch maydaySM).
  • Für manche sadomasochistisch-interessierte Menschen kann ein Absturz dazu führen, dass ihre sadomasochistischen Neigungen vorübergehend oder für immer erlöschen oder unterdrückt werden.